fbpx

CoD: Activision verschiebt Treyarch’s Call of Duty Ableger auf 2024

Kein Premium Call of Duty in 2023

by Ed Snow

CoD: Activision verschiebt Treyarch’s Call of Duty Ableger auf 2024

Der ursprünglich für 2023 geplante „Call of Duty“ Ableger, der zur Zeit unter der Leitung von Treyarch entsteht, wird auf das Jahr 2024 verschoben. Dies berichten unternehmensnahe Quellen, die mit den Plänen für die Entwicklung vertraut sind, in einem Gespräch mit Jason Schreier von Bloomberg. Grund für die Verschiebung sei die Tatsache, dass der letzte Premium-Ableger nicht die Erwartungen des Publishers erfüllt habe und man denkt, künftige Titel benötigen mehr Entwicklungszeit. Diese Entscheidung steht zudem nicht im Zusammenhang mit der Übernahme von Activision durch Microsoft.

Zwei Jahre Support für Modern Warfare II

Weiter heißt es, dass der für 2022 geplante „Call of Duty“ Titel, bei dem es sich um einen Nachfolger von „Call of Duty: Modern Warfare 2019“ handelt,  gemeinsam mit Warzone II über zwei Jahre hinweg neue DLC Inhalte erhält. Seit 2003 ist im Abstand von einem Jahr immer wieder ein neuer „Call of Duty“ Teil veröffentlicht worden. 2023 wird also das erste mal seit 20 Jahren sein, indem kein jährliches Premium „Call of Duty“ Release stattfinden wird.

Eine Verschiebung bedeutet nicht nur ein besseres Premium Spiel zum Release, sondern auch, dass dieser Teil mit ziemlicher Sicherheit der erste Ableger sein wird, der nur auf PS5, Xbox Series X|S und PC erscheinen wird. An dem Deal mit Sony ändert sich durch diese Verschiebung jedoch nichts, da dieser Vertrag sich noch auf die nächsten drei Ableger beläuft. Das bedeutet Call of Duty 2022, von dem wir bereits wissen, dass es sich um „Modern Warfare II“ handelt sowie „Call of Duty: Warzone II“ und „Call of Duty 2024“ von Treyarch erscheinen im Rahmen des Marketing Deals zwischen Sony und Activision.

Bei Call of Duty 2024 handelt es sich um einen neuen Ableger der „Black Ops“ Reihe, der wie schon „Black Ops 2“ in einer nicht all zu weit entfernten Zukunft angesiedelt sein wird. Weitere Details stehen noch aus.

Lücke in 2023 wird mit Free to Play Titel gefüllt

Dennoch möchte Activision die Lücke in 2023 irgendwie anderweitig füllen. Es heißt, der Publisher plant die Veröffentlichung eines weiteren Free-to-Play Titels im „Call of Duty“ Universum. Dabei soll es sich allerdings nicht um das bereits bestätigte „Warzone II“, sondern um ein anderes Projekt handeln, an dessen Entwicklung auch Treyarch beteiligt sein wird. Es besteht eine kleine Chance, dass es sich hierbei um ein Zombie-Standalone-Projekt handelt, an dem Treyarch schon eine Weile arbeitet. Weitere Informationen zu diesem Spiel stehen allerdings noch aus. Wir halten euch auf dem Laufenden.


M.2 SSD für Playstation 5*AD


Stay in touch


Weitere Leaks, Patch Notes,  Infos sowie Tipps und Tricks zum Spiel findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken). Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, um künftig keine News mehr zu verpassen. Wer auf der Suche nach einer Community ist, kann gerne in unserer Facebook Partnergruppe “Call of Duty Germany” vorbeischauen. Hier findet ihr Hilfestellungen, neue Mitspieler und vieles mehr. Wir suchen außerdem Content Creator (M/W) und Sprecher*inen für künftige Projekte. Wer Teil des Trippy Leaks Network werden möchte, kann sich gerne bei uns melden (hier klicken).

Related Posts

Leave a Comment